BERATUNG UND RATGEBER (RHEINLAND-PFALZ):

 

Die Pflegestützpunkte sind ein besonderes Angebot für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen sowie für Menschen mit Behinderungen. Sie informieren kostenlos und trägerübergreifend über Angebote der ambulanten Versorgung, Entlastungsangebote für pflegende Angehörige, über Kurzzeit- oder Tagespflege und Pflegeheime. Auf Wunsch vermitteln sie auch die gewünschten Hilfen.
Im Landkreis Kusel stehen in drei Beratungsstellen (Kusel/Altenglan, Brücken, Wolfstein) Fachkräfte als Ansprechpartnerinnen und - partner zur Verfügung.
Pflegestützpunkte im Landkreis Kusel


Die Initiative "Menschen Pflegen" beantwortet Fragen rund um das Thema Pflege und gibt eine Übersicht über vorhandene Angebote in Rheinland-Pfalz.
www.menschenpflegen.de


Im "Sozialportal Rheinland-Pfalz" können Sie landesweit nach verschiedenen Einrichtungen suchen, beispielsweise nach Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Krankenhäusern, Hospizen oder Heimen der Altenhilfe. Die Datenbank wird ständig erweitert.
www.sozialportal.rlp.de/


Der "Ratgeber Familie" der rheinlandpfälzischen Landesregierung gibt in Heft 5
"Ältere Familienmitglieder" Informationen zu den Themen Generationenzusammenhalt, Seniorenvertretung, Alterssicherung und Pflege von Angehörigen.
Der Ratgeber kann hier heruntergeladen werden:
Ratgeber Familie, Heft 5: "Ältere Familienmitglieder"


 

SCHWERPUNKT DEMENZ:

 

Die Demenzkampagne ist eine Initiative der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG). Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen finden hier eine Übersicht zu Angeboten und Ansprechpartnern in Rheinland-Pfalz.
www.demenz-rlp.de/


Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. bietet auf ihrer Internetseite vielfältige Informationen für Angehörige von Menschen mit Demenz.
www.deutsche-alzheimer.de/angehoerige.html


Auf der Service-Seite der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. finden Sie unter anderem Broschüren sowie Links zum Alzheimer Telefon, der Email-Beratung und den Foren der Deutschen Alzheimer Gesellschaft für Betroffene und Interessierte.
www.deutsche-alzheimer.de/unser-service.html


Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) informiert auf ihrer Seite "Alzheimer-Forschung" über das Krankheitsbild und wendet sich auch an pflegende Angehörige.
www.alzheimer-forschung.de


Ein interaktives Informationsangebot für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren bietet die Seite "AFI-Kids"  der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Neben kindgerechter Aufklärung zum Thema Alzheimer gibt es viele Literaturtipps.   
http://www.afi-kids.de/


 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

 

Das "Elternpflegeforum" bietet Raum zum Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen.
http://elternpflege-forum.de/  


Das Bundesministerium für Gesundheit stellt auf seiner Internetseite in der Rubrik "Pflege" zahlreiche Informationen, z.B. zu Leistungen, Beratungen, Qualitätssicherung und Hilfen für Angehörige, zusammen.
www.bmg.bund.de/pflege.html


 

 

 

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie des Landes Rheinland-Pfalz hat 2013 eine neue Auflage des Pflegeratgebers herausgebracht. Der Ratgeber  - mit Aktualisierung aus dem Jahr 2015 - kann in der "Infothek Pflege" heruntergeladen werden:
Pflegeratgeber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor" ist ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren. 2011 wurde es mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Es erklärt Kindern eindrücklich die Themen Altersabbau und Demenz und macht sich für einen achtungsvollen Umgang der Generationen untereinander stark.
Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor